SmartHome

Warum eigentlich ein SmartHome?

Oder: Brauche ich einen Kühlschrank, der für mich einkauft?
Während die Meisten heutzutage ihre Autos mit allem nur denkbaren Komfort ausstatten (Navigationssystem, Telefon, Bordcomputer, Klimaanlage, Multifunktionslenkrad, Sitzheizung, autom. Regenerkennung, intelligente Lichtsysteme usw. usw.) werden die Häuser wie eh und je mit konventioneller Technik wie vor 50 Jahren ausgestattet ...

Willkommen im Zeitalter der SmartHomes

Spätestens seit Google SmartHome Komponenten auf den Markt gebracht hat ist vielen klar geworden: Das intelligente Zuhause wird sich auf ähnliche Weise durchsetzen wie zuvor das Internet, Tablets und SmartPhones. Immer mehr Hersteller entwickeln SmartHome Produkte, um dem SMART-Trend zu folgen. Die Anwendungsbereiche der Heimautomation sind scheinbar grenzenlos, ...

Was ist ein SmartHome? Was ist intelligente Gebäudetechnik?

Den Begriff SMART findet man heutzutage in allen Bereichen. Jeder Hersteller, der ausdrücklich innovative Produkte auf den Markt bringen will, nutzt den Begriff SMART in seinen Produktnamen. Es gibt SmartPhones, SmartTVs, SmartBoxes, SmartKeys, SmartMetering und vieles vieles mehr. Ursprünglich geht das Akronym auf George T. Doran aus dem Jahr 1981 zurück ...

Welche Gewerke umfasst ein SmartHome?

Grundsätzlich fallen unter den Begriff Gewerke handwerkliche Arbeiten im Bauwesen. Da unter diesem Begriff auch Maurerarbeiten, Dachdeckerarbeiten, Fliesenlegen usw. verstanden werden, betrachtet man im Bereich SmartHome Gewerke, die irgendwie elektrisierbar und damit auch automatisierbar sind. Hierbei spielt die Umsetzung eine große Rolle, da die Einbindung von Gewerken in ein vernetztes Zuhause unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweist ...

Funktionsvergleich am Beispiel herkömmlicher Beleuchtung und SmartHome Szenen

Den Unterschied zwischen einer herkömmlichen Installation und der eines SmartHomes kann man am besten anhand eines Beispiels verdeutlichen. Stellen Sie sich vor, sie möchten die Beleuchtung innerhalb des Hauses automatisch an ihren Tagesablauf anpassen und dabei möglichst auch die Tageszeit berücksichtigen ...

Technologien/Komponenten eines SmartHomes

Es gibt verständlicherweise die unterschiedlichsten Technologien und Standards im Bereich SmartHome. Beispiele sind KNX , 1-Wire , EnOcean , SPS , Homematic, RWE SmartHome usw. ...

Weitere SmartHome Themen

März 2017

Verkabelungsstrukturen

Die wichtigste Grundlage eines SmartHomes ist die strukturierte Verkabelung ...


März 2017

KNX-Komponenten

Aktoren, Taster (mit/ohne RTR), Präsenzmelder, Sensoren, Homeserver


März 2017

Wichtige Prinzipien und die Notwendigkeit des Umdenkens

Prinzip 1: Weniger ist mehr!
Prinzip 2: Wie nutze ich meine Umgebung?
Prinzip 3: Denken in Szenen
Prinzip 4: Zentrale Intelligenz


März 2017

Das private Smart Home und die Energieeffizenz

Ist das SmartHome wirklich so viel energiesparender?


März 2017

Heizungsvarianten und Einsparungen im privaten SmartHome

Viele Bauherren entscheiden sich heutzutage für eine sog. Flächenheizung ...


März 2017

Raumwärme/Einsparpotentiale im SmartHome

Aufgrund immer besserer energetischer Standards lässt sich der Energieverbrauch ...


März 2017

Einzelraumtemperaturregelung (ERR)

Mögliche Einsparpotentiale eines SmartHomes verspricht eine elektronische Einzelraumtemperaturregelung ...


März 2017

Warmwasseraufbereitung und Einsparpotentiale im privaten SmartHome

Im Bereich der Warmwasseraufbereitung lässt sich der Energieeinsatz mit einem dynamischen Managementsystem ...


März 2017

Stromverbrauch und Einsparpotentiale im SmartHome

Anteile des Energieverbrauchs der Elektrogeräte privater Haushalte ...